Wie plane ich ein Badezimmer?

| 28. August 2014 | 0 Kommentare

Badezimmer planen und sanieren

 

Zum Glück muss man als Eigenheimbesitzer nicht jedes Jahr ein Badezimmer planen und neu sanieren lassen. Denn im Durchschnitt saniert man ein Badezimmer nur zweimal in seinem Leben. Und dann soll es auch noch vernünftig werden, denn man möchte sich ja nicht sein halbes Leben mit schiefen Fliesen und Kantenständen auf den Wand und Bodenflächen herum ärgern.

Daher sollte man die Badplanung auch dem Fachmann überlassen. Nachfolgend habe ich einmal die wichtigsten Schritte zusammengefasst die man vor dem Beginn einer Badsanierung beachten kann.

11 Tipps – Badezimmer planen für kleine und große Bäder

Auch kleine Badezimmer kann man planen. Hier sieht man eine Kreativzeichnung

Kreativ-Zeichnung vom Badplaner

 

Kosten der Badsanierung

  • Überlegen Sie sich vorher, wie viel Sie für ein neues Bad ausgeben möchten. Setzen Sie sich ein Limit welches nicht überschritten werden soll.

Ideen und Vorschläge

  • Informieren Sie sich vorher in Fachzeitschriften und im Internet über die Möglichkeiten der Badgestaltung. Holen Sie sich Anregungen. Was gefällt Ihnen?

Förderungen und Zuschüsse

  • Die Kfw-Bank fördert altersgerechte Sanierungen und bietet zinsgünstige Kredite an, wenn barrierefrei saniert wird. Vielleicht können auch Sie diese Förderungen in Anspruch nehmen?

Steuerbonus

  • Sprechen Sie mit Ihrem Steuerberater über den Steuerbonus. 20 Prozent von maximal 6.000€ Lohnkosten für die Badsanierung können eventuell auch bei Ihnen von der Steuerschuld abgezogen werden.

 Die Badplanung in 3D

  • Lassen Sie sich von einem Badplaner ein Badezimmer in 3D planen. So sehen Sie schon vorher wie Ihr neues Badezimmer aussehen könnte.

[adrotate banner="5"]

Fliesen und Sanitärausstellungen

  • Besuchen Sie Fliesen und Sanitärausstellungen und überzeugen Sie sich von den Produkten. Noch ist es früh genug, eventuelle Alternativprodukte auszuwählen.

Terminvereinbarungen zur Baubesprechung

  • Vereinbaren Sie mit den wichtigsten Gewerken (Installateur & Fliesenleger) einen gemeinsamen Termin vor Ort. Bei einem gemeinsamen Termin mit mehreren Handwerkern können sofort alle Probleme besprochen werden.

Kooperationen

  • Beauftragen Sie Firmen die aus Ihrer Nähe kommen. Fragen Sie, ob diese schon vorher zusammen gearbeitet haben.

Angebote von Handwerkern

  • Lassen Sie sich anhand der 3D Badplanung und den ausgesuchten Fliesen und Sanitärartikeln entsprechende Angebote von den beteiligten Handwerkern für die Sanierungsarbeiten im Badezimmer anbieten.

Festpreise

  • Vereinbaren Sie mit den verschiedenen Gewerken Festpreise für die Badsanierung.

Bauablauf

  • Übergeben Sie einem Handwerker die Koordination für den Bauablauf und besprechen Sie den Start der Sanierung.

Wenn Sie das Badezimmer planen lassen, gibt es in der Regel trotzdem viele Vorbereitungen die man vorher angehen und beachten sollte. Das Bad werden Sie nach der Fertigstellung einige Jahre Tag täglich betreten und anschauen. Daher ist es wichtig, dass Sie diesen Raum so gestalten lassen, dass er Ihnen auch in 10 oder 15 Jahren noch gefällt.

TIPP: Lassen Sie sich von einem Badplaner beraten.

[adr[adrotate banner="3"]>

The following two tabs change content below.

Neueste Artikel von Thomas Fieber (alle ansehen)

Tags:

Kategorie: Ideen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Lesen Sie den vorherigen Eintrag:
Mit dem 3D Badplaner wurde hier ein Luxusbad geplant
Wer sind die besseren 3D Badplaner?

Die 3D Badplanung. Wer kann es besser? In einer Fachgruppe im Internet wurde diese Frage gestellt und sehr heiß diskutiert....

Schließen